Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Boxsäcke – für effektives Krafttraining im eigenen Zuhause

BoxsäckeBox- und Sandsäcke sind hervorragend geeignet, um aufgestauten Frust und Ärger loszuwerden. Sie sind in den unterschiedlichsten Größen erhältlich, sodass man sie problemlos im eigenen Zuhause verwenden kann. Beim Training mit einem Boxsack werden nicht nur die Schlagkraft, sondern ebenso Koordination und Ausdauer trainiert. Möchte man sich Boxsäcke kaufen, sollte man zunächst überlegen, wie viel Platz man für das Trainingsgerät in den eigenen vier Wänden hat, wie intensiv das Training ausfallen wird und ob man den Boxsack selbst befüllen möchte. Um als Laie trotz zahlreicher Produkte den vollen Durchblick zu behalten, lohnt es sich, einen professionellen Boxsack Test zu lesen und verschiedene Artikel miteinander zu vergleichen.

Boxsack Test 2019

Das macht einen Boxsack für zuhause aus

BoxsäckeEin Box- oder Sandsack ist ein Trainingsgerät, das die Form eines Sacks besitzt. Er wird in erste Linie genutzt, um die eigene Schlagkraft sowie die Bewegungs- und Koordinationsfähigkeit zu trainieren. Außerdem unterstützt das Ausdauertraining mit einem Boxsack für zuhause eine gesunde Herz-Kreislauftätigkeit. Bei den meisten Boxsäcken besteht die Außenhaut aus

  • Echt- oder
  • Kunstleder.

Zudem gibt es einige Modelle, deren äußerste Schicht aus Vinyl oder Nylon besteht. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Boxsäcken: den freischwingenden Boxsack, der an der Decke aufgehängt wird, sowie Boxsäcke, die auf einem Standfuß angebracht sind. Nachfolgende Tabelle zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen den Produkten:

  Boxsack hängend Boxsack freistehend
Befestigung Der Boxsack hängend wird mit Dübeln und Schrauben direkt an der Decke befestigt. Ein Boxsack mit Ständer muss nicht extra befestigt werden. Dadurch dass der Boxsack gefüllt ist, ergibt sich durch das Gewicht eine hohe Stabilität.
Größe Boxsäcke zum Aufhängen gibt es unterschiedlichen Größen, wobei die Produkte grundsätzlich mehr Platz benötigen als ein Boxsack mit Ständer. Ideal ist beispielsweise eine Schlagfläche ab 90cm, sodass der komplette Boxsack rund 150cm groß ist. Ein freistehender Boxsack ist meist etwas leichter und kleiner als ein Boxsack hängend.
Füllmaterial
  • Stoff
  • Sand
  • Stoff
  • Sand
  • Wasser
Vor- und Nachteile
  • Wird ein Boxsack an der Decke montiert, kann er freischwingen, sodass die Situation mit der echten Kampfsituation in einer Arena vergleichbar ist.
  • Zudem sind die meisten Boxsäcke zum Aufhängen sehr schwer, sodass das Krafttraining intensiver gestaltet werden kann.
  • Nicht jede Montage ist für die Montage eines Boxsacks geeignet.
  • Ein Boxsack stehend kann immer wieder verschoben werden, sodass er sich flexibler verwenden lässt.
  • Zudem verlangt ein Boxsack mit Ständer keine aufwendige Deckenmontage, was gerade in Mietwohnungen von Vorteil ist.
  • Nicht jeder Boxsack-Ständer ist sehr standfest bei intensivem Training.

Boxsack für Kinder sollte mit Wasser befüllt werden: Möchte man sich als Erwachsener Boxsäcke kaufen, sollte man auf ein relativ schweres Füllmaterial achten, um das Krafttraining so intensiv wie möglich zu gestalten. Sehr gut eignen sich für diesen Zweck Stoff oder Sand. Stoff als Material hat den Vorteil, dass der Boxsack so gefüllt werden kann, dass die Schlagfläche in der Mitte härter ist als oben und unten. Sucht man jedoch einen Boxsack für Kinder, sollte sich das Fitnessgerät mit Wasser füllen lassen, sodass die Kinder für das Training weniger Kraft benötigen.

Welcher Boxsack eignet sich für das Training im eigenen Zuhause?

Wer sich die kilometerlange Fahrt ins Fitnessstudio sparen möchte, kann mit einem hochwertigen Boxsack auch zu Hause sehr gut Krafttraining durchführen. Insgesamt bedeutet die Investition in einen Boxsack folgende Vorteile:

  • Intensives Krafttraining im eigenen Zuhause möglich
  • Zusätzlich werden Ausdauer, Motorik und Technik trainiert
  • Gerade für Boxanfänger ein ideales Trainingsgerät, weil der Boxsack nicht mit Gegenschlägen reagiert
  • In verschiedenen Varianten erhältlich

Allerdings gibt es auch einige Nachteile:

  • Die Boxsackhalterung verlangt eine aufwendige Montage in der Decke
  • Die Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit lassen sich mit einem Boxsack kaum trainieren

Schaut man sich nun aufgrund der verschiedenen Vorteile in einem Online-Shop nach einem geeigneten Trainingsgerät um, sollte man sich für die Kaufentscheidung ausreichend Zeit nehmen. Gerade im Internet darf man auf eine große Produktvielfalt vertrauen, bei der Boxsäcke von mehreren führenden Herstellern vertrieben werden. Zu den bekanntesten Marken von Boxsäcken zählen unter anderem folgende Firmen:

Doch gerade als Laie ist es schwierig, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Produkte richtig einzuschätzen und so ein passendes Produkt zu finden. Ist ein sehr guter Boxsack gewünscht, der den eigenen Anforderungen gerecht wird, kann man sich vor dem Kauf umfassend mit einem Boxsack Test informieren. Immer wieder unterziehen Experten bestimmte Produkte verschiedenen Tests , um so ein Testurteil bilden zu können. Diese Vergleichsergebnisse sollen den Verbraucher unterstützen, damit dieser keine Fehlentscheidung trifft. Ist man sich komplett unsicher, welches Produkt mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt, entscheidet man sich am besten für den Boxsack-Testsieger. Dabei handelt es sich laut Meinung der Experten um den besten Boxsack, den man aktuell auf dem Markt erhält, sodass sich eine Investition in vielen Fällen lohnt. Jedoch lohnt sich der Blick in einen professionellen Boxsack Test auch dann, wenn man bereits konkrete Vorstellungen vom Produkt hat. So informieren Testberichte beispielsweise darüber, wie stabil ein Boxsack freistehend ist, in welcher Qualität der Boxsack gefüllt ist oder wie aufwendig die Montage der Boxsackhalterung ist. Findet sich zum ausgesuchten Produkt kein professioneller Boxsack-Vergleich, kann man sich ebenso nach Erfahrungen bisheriger Verwender umsehen. Oftmals ermöglichen Online-Shop den Käufern eine Bewertung der Produkte, nachdem sie diese über einen bestimmten Zeitraum hinweg verwendet haben. So findet man eventuell bei ebay, Decathlon oder Real hilfreiche Infos zu einem bestimmten Boxsack, sodass die Kaufentscheidung einfacher getroffen werden kann.

Boxsack selber bauen ist nicht sinnvoll: Hin und wieder sind einige Menschen der Meinung, dass man einen Boxsack problemlos selbst herstellen kann. Von dieser Idee raten Experten jedoch dringend ab. Selbst wenn als Material für den Boxsack Leder verwendet worden ist, handelt es sich nicht einfach um eine mit Sand oder Stoff gefüllte Ledertasche. Ein Profi-Boxsack ist so konzipiert, dass er sich trotz starker Krafteinwirkung nicht verformt und keinen Schaden nimmt. Zudem sollte man sich bei dem DIY-Projekt im Klaren darüber sein, dass man keinen Garantieanspruch hat. Nimmt der Boxsack Leder Schaden, muss man sich selbst um die Reparatur kümmern.

Boxsack füllen und an der Decke befestigen

Sobald man sich für einen Boxsack entschieden hat und dieser nun verwendet werden soll, muss er zunächst befüllt werden. Zwar kann man sich auch einen Boxsack gefüllt bestellen, allerdings kommt es in diesem Fall zu relativ hohen Kosten für den Versand und man hat keinen Einfluss mehr auf die Verteilung der Füllung. Wer den Boxsack selbst befüllen möchte, sollte auf das richtige Gewicht achten. Grundsätzlich sollte dieses bei etwa 40 bis 50% des eigenen Körpergewichts liegen. Bringt man selbst also 80 kg auf die Waage, sollte der Boxsack nach dem Befüllen zwischen 30 kg und 40 kg schwer sein. Mit einem Körpergewicht zwischen 90 und 100 kg, ist hingegen ein Boxsack mit einem Gewicht von 50 kg die richtige Wahl. Um mit dem Training beginnen zu können, muss der Boxsack anschließend an der Decke befestigt werden. In der Regel sollte im Lieferumfang eine Boxsack-Halterung Wand enthalten sein, alternativ kann man sich die Materialien auch im Baumarkt besorgen. Wichtig ist: Vor dem Boxsack-Aufhängen Decke und Wände kontrollieren. Nur wenn die Decke beziehungsweise Wand stabil genug ist, kann ein Boxsack sicher montiert werden. Weil durch die Boxsack-Halterung Wand-Bohrungen beziehungsweise Löcher in der Decke notwendig sind, sollte man zusätzlich besser mit seinem Vermieter reden, um späteren Ärger zu vermeiden.

Auf Zubehör achten und Boxsack günstig kaufen

Ganz gleich ob man sich für die Empfehlung der Profis entscheidet und den Boxsack Testsieger kaufen möchte oder ob man sich für einen anderen Boxsack interessiert – das Trainingsgerät soll möglichst niedrige Preise besitzen. Ein Preisvergleich zeigt schnell und übersichtlich, welche Produkte besonders günstig verkauft werden. Darüber hinaus sollte man auf den Lieferumfang achten. Gerade als Anfänger lohnt es sich, ein Boxsack-Set zu kaufen, das einen Boxsack mit Handschuhe enthält. Ein solches Boxsack-Set ist im Normalfall günstiger als wenn man die Produkte einzeln kaufen würden. Weiterhin sollten eine Halterung, Dübel und Schrauben mitgeliefert werden, damit zum Boxsack-Aufhänge Decke und Wand entsprechend vorbereiten kann. Wird dann noch der Boxsack mit Handschuhe geliefert, kann das Training direkt beginnen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen